Kärcher Gartendusche

Alfred Kärcher war ein Erfinder und Unternehmer aus Württemberg. 1935 gründet der Ingenieur Kärcher in Stuttgart sein eigenes Unternehmen um seine Produktideen auf dem Gebiet der Heiztechnik selbst zu produzieren und auf den Markt zu bringen. Unter anderem baut und konstruiert Alfred Kärcher den sogenannten „Kärcher-Salzbadofen“ und das nach eigenem Patent. Innovation ist der treibende Wachstumsfaktor: allein im Jahr 2011 brachte Kärcher über 100 neue Produkte auf den Markt, ein innovatives Produkt darunter ist die Kärcher Gartendusche.

Kärcher Gartendusche – ausgepackt und erster Eindruck

Die Kärcher Gartendusche ist in einem handlichen Karton verpackt. Der kleine, flache Karton wartet mit zahlreichen Einzelteilen zum Zusammenbau auf. Eine Gebrauchsanleitung ist nicht enthalten, dafür sind auf dem Karton zahlreiche Illustrationen, die erklären wie die Gartendusche funktioniert und darüber hinaus aufzeigen wie einzelne Teile zusammengehören.

Aus folgenden Teilen besteht die Kärcher Gartendusche:

Kärcher Gartendusche Duschstab

Kärcher Gartendusche Duschstab

Zunächst fallen 6 Stangen im Paket auf. Die 3 kleinen und die 3 etwas dickeren, größere Stangen sind für das Dreibein sowie für die Gartendusche an sich. Auch bei der Kärcher Gartendusche handelt es sich wie bei der Gardena Trio um ein Gerät welches seinen festen Stand über ein Dreibein bekommen möchte.
Etliche Plastikteile, die auf den ersten Blick und Haptik sehr einfach, fast schon billig anmuten, werden benötigt um die Stangen zu verbinden.
Die 3 kleinen dünnen Stangen werden einfach in eine Plastikdreieck geschoben, die 2 Verbindungsteile halten die Gartendusche zusammen.
Als erste Gartendusche wartet die Kärcher Gartendusche mit einer Gartenbewässerungsfunktion auf. Der mitgelieferte Duschstab wird sich später als abnehmbar herausstellen.
Der Duschstab ist das zentrale Element der Kärcher Gartendusche.

Kärcher Gartendusche Dreibein

Kärcher Gartendusche Dreibein

Hier befindet sich der Schlauchanschluss für alle gängigen Schläuche (½” – ⅝” – ¾”) sowie der Duschkopf. Die Wasserversorgung ist über einen Regler am Duschstab genauso wie die Höhe stufenlos zu verstellen. Der Duschkopf verfügt über ein Duschsieb aus Aluminum.

alle Funktionen der Kärcher Gartendusche im Detail:

Kärcher Gartendusche im Detail

Kärcher Gartendusche im Detail

Der Aufbau, Testbericht und Duscherlebnis der Kärcher Gartendusche

Die Kärcher Gartendusche zeichnet sich durch 2 Besonderheiten aus: zum einen das Dreibein für die Standfestigkeit und zum anderen den abnehmbaren Duschstab. Kärcher selbst bezeichnet seine Gartendusche als 2in1 Dusche zum Duschen sowie zur Gartenbewässerung.

Das Dreibein ist relativ flott zusammengesteckt. Auch bei der zentralen Stange der Dusche müssen auf die Enden lediglich die Verbindungsteile gesteckt werden, mit wenigen Handgriffen ist das Grundgerüst aufgebaut. Der Spike wird durch die Lücke im Dreibein geführt und später im Boden verankert.

Die Kärcher Gartendusche ist sehr groß. Laut Verpackung bis ca. 220 cm, schiebt man den Duschstab ganz nach oben ist eine Höhe des Duschkopfs von ca. 240 cm möglich. Dies ist die Maximalhöhe, bei der das Duschen dann aber sehr ungenau wird.

Kärcher Gartendusche Wasseranschluss

Kärcher Gartendusche Wasseranschluss

Wichtig ist beim Aufbau die Klemme für den Duschstab auf die Stange zu führen. An dieser Klemme wird die Duschstange befestigt. An der Unterseite des Duschstabs befindet sich der Wasseranschluss, hier wird ein entsprechender Gartenschlauch angebracht. Es sind 3 verschiedene Zoll-Größen möglich (siehe oben).

Kärcher Gartendusche Brausekopf

Kärcher Gartendusche Brausekopf

Der Duschstab ist das zentrale Element der Kärcher Gartendusche. Hier wird wie beschrieben der Gartenschlauch befestigt, hier befindet sich der Regler zur stufenlosen Regelung des Wasserdurchflusses, hier befindet sich der Duschkopf. Der Duschkopf ist flexibel und schwenkbar bis zu 180°. Dies Funktion wird beim Bewässern des Gartens eher gebaucht werden als beim Duschen.

Kärcher Gartendusche Höhenverstellung

Kärcher Gartendusche Höhenverstellung

An der Klemme ist ein großer Druckknopf zur Höhenverstellung angebracht. Kärcher wirbt vor allem für die Zielgruppe Kinder für die die Höhe auf 150cm eingestellt werden kann. In der Praxis ist es sehr schwer auf diesen Knopf zu drücken. Dieser wirkt starr und nur mit Druck des kompletten Handballens war es möglich die Höhe zu verstellen.

Aufgebaut werden kann die Dusche überall dort wo Platz ist und wo sich ein Wasseranschluss in der Nähe befindet. Das Dreibein hat einen Abstand von 85cm von Stab zu Stab, etwas weniger im Vergleich zur Gardena Trio, trotzdem auch hier ein Hindernis, vor allem für spielende Kinder.

Fazit: Testbericht Kärcher:

Die Kärcher Gartendusche ist ein Einsteigermodell unter den Kaltwasserduschen. Toll ist der abnehmbare Duschstab mit dem der Nutzer aus dem Badezimmer gewohnt sich normal abbrausen kann. Aber auch die Pflanzenwelt kann mit diesem Duschstab schnell und gezielt bewässert werden. Ein Feature, das bisher bei keiner anderen Gartendusche aufgetaucht ist.
Meinem Eindruck nach ist die Qualität der Plastikteile und des Gestells nicht besonders hochwertig. Die Höhenverstellung ist schwerfällig und das Abnehmen und vor allem das Wiederanbringen des Duschstabs im Praxistest nicht so einfach wie vom Hersteller dargestellt. Für Kinder finde ich ein Dreibein nachteilig, weil hier auf nassem Untergrund schnell eine Stolperfalle entstehen kann.

Alles in allem schafft es die Kärcher Dusche nicht unter die Top3 der Gartendusche Bestenliste.

Kärcher Gartendusche im Preisvergleich

 ShopPreis inkl. Versand 
Amazon33,67 Euro
32,90 Euro + 0,00 Euro Versandkosten
button-zum-shop-60-22
redcoon-logo-120x060Redcoon31,98 Euro
31,98 Euro + 0,00 Euro Versandkosten
button-zum-shop-60-22
515px-KÄRCHER_logo.svgKärcher Center45,90 Euro
40,00 Euro + 5,90 Euro Versandkosten
button-zum-shop-60-22